18. Jahrhundert: Deutsche Einwanderer in Spanien

Von "al-Ándalus" über "La Reconquista" bis zum Spanischen Bürgerkrieg. Und vielleicht noch etwas weiter?
Antworten
Benutzeravatar
el cid
Spanien-Veteran
Spanien-Veteran
Beiträge: 3042
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:15

18. Jahrhundert: Deutsche Einwanderer in Spanien

Beitrag von el cid » Di 31. Jul 2018, 14:15

Hier geht es nicht um die sonnenhungrigen Auswanderer des 20. und 21. Jahrhunderts nach Spanien. Bereits mehrfach hat mich mein Taxifahrer auf der Strecke von Granada nach Málaga auf einen Ort hingewiesen (Villanueva ?), in welchem die Nachfahren deutscher Kolonisten wohnen. Hier ein Artikel dazu:

Cuando los alemanes emigraban a España
Un experimento sociológico de Carlos III trajo a 6.000 germanos para repoblar Sierra Morena

elperiodicodearagon.com, 27.03.2017 hat geschrieben:Hace 250 años 6.000 alemanes emigraron a España con el propósito de encontrar un futuro más prometedor que el que tenían en su país de origen. Esa emigración ocurrió en el año 1767 durante el reinado de Carlos III, un rey al que en la escuela primaria y secundaria de mi época solo se dedicaba una lección (incluso, algunos profesores se la saltaban) para inculcar en los alumnos el odio hacia ese rey afrancesado que osó expulsar de España a los jesuitas.
Vor gut 250 Jahren wanderten 6.000 Deutsche nach Spanien aus, um eine besseres Leben zu finden als zu Hause. Es ist das Jahr 1767 unter der Herrschaft von Carlos III ...

Hier den Link zum Artikel bei elperiodicodearagon.com: Cuando los alemanes emigraban a España
Viele Grüße an alle Spanienfreunde / -innen! El Cid Campeador

Sevilla para herir.
Córdoba para morir.

Antworten

Zurück zu „Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast