Marbella: Meine Meinung

Antworten
Benutzeravatar
el cid
Spanien-Veteran
Spanien-Veteran
Beiträge: 3768
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:15

Marbella: Meine Meinung

Beitrag von el cid » Mi 20. Nov 2019, 15:06

Gibt es hier jemanden, der eine Meinung über Marbella hat?

Irgendwie habe ich in diesen Tagen den Eindruck gewonnen, dass dieser Ort, ähnlich wie Estepona, eine Melkstation für Nord- und Mitteleuropäische Senioren (Residenten und Touristen) ist. Seitdem ich Jerez de la Frontera verlassen habe, drängt sich mir der Eindruck auf, auch Spanien verlassen zu haben. Marbella ist der erste Ort seit 7 Wochen in Spanien, an dem ich abends nicht mehr ausgehe. Das soll nicht heißen, dass es hier keine Restaurants gibt. Diese gibt es sogar massenhaft. Um 17.30h ist alles schon eingedeckt. Schrecklich ist bspw. die Plaza de los Naranjos. Oder auch das Promenadenumfeld: Italiener, Inder, Spanier, Japaner, Chinese. Alles künstlich a la Shopping-Mall (Feria) aufgezogen.

Ich kaufe mir inzwischen lieber eine Flasche Rotwein oder Cava sowie ordentlichen Schinken.

Bild
Viele Grüße an alle Spanienfreunde / -innen! El Cid Campeador

Sevilla para herir.
Córdoba para morir.

Antworten

Zurück zu „Marbella (Puerto Banús)“